8.9.21 

 

Er (DR.UG) kann dir kaum entgehen (44 Tsd. Insta-Follower). So auch nicht mir, deren einziger Sport derzeit die Spaziergänge auf sozialen Kanälen ist. Als mir auch noch enge Freunde von ihm sprechen, schrillt mein inneres Frühwarnsystem: 'Hey, ein Zeichen? Führ' dem Doc mal deine Falten vor!' (Wie grausam die innere Stimme doch sein kann!)

Lange Rede, noch mehr Sinn: ICH WAR DA! Bei Hamburgs Top-Adresse in Sachen Beauty & plastischer Chirurgie am Neuer Wall. Unterm Arm: Mundschutz, Notizblock und die imaginäre Hoffnung, dass es ziemlich interessant sein wird.

Ich betrete seine Praxis, die …. sofort mit Design und Freundlichkeit besticht. Hier möchte ich im Samt versinken und das Treiben vor Ort beobachten, während mir ein köstlicher Macciato aus der Maschine entgegenbrüht. Für den Kachelboden hätt' ich mir sogar die High Heels abgestreift, um barfuß darüber zu tanzen.

Der Doc huscht kurz an mir vorbei und bittet mich noch um Geduld.

 

Info: Dr. Bülent Ugurlu, Facharzt (plast. Chirurg) für HNO-Heilkunde und Leiter von 'Livion'. / Medizin-Studium Regensburg / Anästhesie Bundeswehrkrankenhaus Amberg / Fortbildungen plast. Chirurgie / Auslandseinsätze (Afghanistan, Südafrika, Sri Lanka u.v.a.) / medizin. Betreuer (inter)nationaler VIPs bei der Flugbereitschaft der dt. Luftwaffe / Promotion / MBA-Studium in California / Spezialisierung auf Schnarchen, Entwicklung der 'snorelift-Methode' / 2012: Privatpraxis / 2016: Livion-Healthcare-Center / Engagement: für medizin. Hilfsaktionen in Krisengebieten u. Entwicklungsländern. - Www.livion.de – seine Offerten klingen wie Musik für meine…. Falten! Innovative, ärztlich begleitete und wissenschaftlich fundierte Gesundheits-Therapien sowie Beauty-Konzepte: Vampirlifting – Mesotherapie – Eigenfettbehandlung – Fett-weg-Spritze – Hyaloronsäure – PowerInfusion – NährstoffInfusion....

 

Als ich gerade überlege, für welche Anwendung ich einen Kredit aufnehmen sollte, steht er vor mir und weckt mich aus meinem Tagtraum. Ich folge ihm in ein Behandlungszimmer.

Um locker einzusteigen, überfalle ich ihn damit, mein Alter zu schätzen, womit ich gleich uns Beide in Verlegenheit bringe. Er scannt mich, ist ein Profi, wartet kurz..... ich kriege Angst!

„46 vom Aussehen..... 60/70 von...“ - Mir wird ganz kalt - ..... „deiner Weisheit!“

Er ist auch noch charmant, der Bülent! Ich beweise ihm, wie gut ich vorbereitet bin und sage: „'Bülent' – türk. Name mit pers. Abstammung, Bedeutung: edel, groß gewachsen und erhaben... ganz schön passend für deine Tätigkeit. Die Frauen kommen 'klein' in die Praxis und gehen stolz und über sich hinaus gewachsen wieder raus!“ - Er lacht und ist beeindruckt. Ich lache auch und sage: „Ich bin sogar noch etwas mehr 'bülent', denn ich bin größer!“

Es ist nicht schwer, hier warm zu werden, denn Ugurlu ist wirklich nonchalant. Kein 'Steifer' im weißen Kittel, sondern Einer, den ich hätte von der Piste in den 90ern kennen können. Theoretisch! Denn praktisch ist er auch noch jünger als ich.... *am 23. April 1975 in Hagen. Einer, der schon früh sein Handwerk schulte, in dem er aus Karotten Gesichter schnitzte. Die Medizin lag nicht in seiner Vorstellung, bis seine Eltern ihn drum baten und ER „ihnen einfach etwas zurück geben“ will! Er ließ sich darauf ein, und es gefiel ihm mehr und mehr!

Er sagt, er wollte schon ein Buch über seine Geschichte schreiben. Tenor: „Gastarbeiter-Kind, das eine Chance bekam und was draus machte!“

 

Ich werfe kurz ein, dass ICH bereits Bücher für Knaur schrieb, und er sagt, was man NATÜRLICH danach sagen MUSS: „Hey, vielleicht schreiben wir ja mal mein Buch zusammen?“

Ich fühle mich ziemlich geschmeichelt, wechsle aber verlegen das Thema.

BEAUTY.... ob sich sein Bild über 'Schönheit' durch die jahrelange, tägliche Arbeit verändert habe? „Seeehr!“ Wir reden über Werte, innere und äußere und auch über Makel, Ecken und Kanten, die – hier stimmen wir voll überein – einen Menschen so besonders machen, zum großen Teil sogar richtig SCHÖN!

Er sag, dass er rund 25% seiner Patienten nach einer intensiven Beratung, einem Erst- und Vorgespräch, wieder nach Hause schicke, wenn er von vornherein weiß, dass er sie nicht 'glücklicher' machen könne. Oder er schlage Bitten an ihn aus, sollte er eine Verschlimmerung erahnen oder es sich zeigen, dass sich hinter der OP mit dem Wunsch nach einer 'Veränderung' viel Tieferes verberge, das sich unter seinem Messer niemals lösen lasse.

„Die meisten kommen über Mund-zu-Mund zu mir, und jeder packt eine eigene Story aus!“ Viele kämen auch nach Schicksalen: Verlust, Beziehungsende, midlife crises. Ihr Motto: 'Ich hab mir das jetzt echt verdient!“ Männer wollen vorwiegend jünger und/oder nach mehr Testosteron aussehen, während die Frauen vom Außen bestimmt werden, von Idealen, von Vorbildern, die (zu viel) Einfluss auf sie haben. - Bülent ist zwar Arzt, doch bevor er die Messer wetzen und die Nadeln hüpfen lasse, sei er Mensch und Psychologe. Noch dazu ein verdammt ehrlicher!

 

Ich will von Einsätzen und Patienten hören, die er niemals vergessen würde, und schon sprudelt es aus ihm heraus. Er habe einer Patientin mal gesagt, wie schön sie sei, woraufhin diese in Tränen ausbrach, weil sie das zuvor noch nie von jemand gehört. - Oder der Patient, der wegen einer harmlosen verstopften Nase zu ihm kam, bis Bülent intuitiv wusste, dass da was nicht stimmte. Es folgte die Radiologie und dann die Diagnose: Krebs! Bülent erinnert sich zu gut, wie eines Tages die Witwe vor ihm stand, um ihn zur Trauerfeier einzuladen. „Dieser Mann hat auch nachhaltig so viel in mir bewegt. Und statt dass ICH IHN bis zum Schluss motivierte und aufbaute, tat ER das bei MIR!“ Und so sei auch die Abschiedsfeier gewesen – mit lachenden Menschen, die sich wundervolle Geschichten über den Verstorbenen erzählten und ihn feierten.... diese Form des Abschieds habe Bülent nicht gekannt! - Bülent erzählt mir von seinem 1. Eingriff, seiner Feuertaufe, bei der er als Student direkt eine Amputation vornehmen musste! Beim 2. Eingriff ging's um eine Bauch-OP, und beim 3. um einen Kaiserschnitt, bei dem er tatsächlich zusammen geklappt sei.

Für Bülent sei die HAUT das schönste Kleid, das gut gepflegt und top genährt werden müsse. Und 'Schönheit' habe für ihn viele Dimensionen: Ausstrahlung, Sinneswahrnehmung, Lebensgefühl, Ausdrucksform und Mimik.

Er verrät mir im Gespräch noch ein paar Dinge, die ich zwar für mich behalte, aber just, als ich ins Schleudern mit den letzten Fragen komme, sagt er:

„DIR empfehle ich den Skin-Booster!“ - „Wie, JETZT?“ - „Ja, geht schnell! Ich weiß, du bist 'ne starke Frau, das sieht man dir sofort an!“

Wat? Dieser Eindruck von mir, der haftet mir ein Leben lang schon an! Die Wahrheit ist: es stimmt! Theoretisch! Denn praktisch tu' ich oft nur so!

Hätte er gesagt: „Conni, es wird seeeeeehr pieksig“, dann hätte ich mir auf dem Weg zur Liege eine halbe Stunde Zeit gelassen.

Desinfizieren, sich fühlen, als würde dich ein Igel knutschen oder er die Stacheln an dir testen... etwas Blut, zwei Kühlpads und... fertig!

Irgendwann bin ich zurück am 'Neuer Wall' und fühle mich …. nun ja, jünger, frischer, UP TO DATE! Irgendwie wie 46! :-)

 

Ich komme definitiv wieder; dann hau ich mich auf seine Liege und lasse mir den Hammer-Nährstoff-Drink in meinen Körper spritzen! 4 Jahre hätte ich noch Zeit dafür, denn danach wird er – so zumindest angedacht – aufhören.

 

çok teşekkürler, lieber Bülent!