Wir schreiben den 9.6.16, Tatort: Magdalenenstraße 18, mein Viertel. Ich bin verabredet mit Tina Lüneburg, die mir zuvor auf einem Event von einem echten Geheimtipp plaudert. Und sie kommt dabei derart ins Schwärmen, dass ich mich noch mehr freue, als sie mir augenzwinkernd

flüstert, es handle sich um ihre eigene Dienstleistung!

 

"Kältesauna"....flüstert nicht bereits ganz Hollywood davon? Hautstraffung Gewichtsreduktion, Schmerzlinderung und Lifebalance – durch Kryosauna, Kryolipolyse, Kaltlaser und Lymphdrainage! Die Hälfte der Begriffe muss ich nachschlagen, doch bin ich sofort heiß drauf, so richtig cool zu werden!
Ein echter Geheimtipp also – und einmalig in Hamburg!

 

Wenn ich bisher nur dachte, durchs Schwitzen abzunehmen, lasse ich mich heute eines Besseren (Weiteren) belehren.

 

Schon die Begrüßung ist ein Highlight! Noch bevor ich mich setzen und staunen kann, steht schon der frische Kaffee neben meinem Wässerchen mit Pfefferminzblättchen, ein kleines Schokoladenherz und eine Joghurette liebevoll auf einem silbernen Tablett kredenzt. So viel Aufmerksamkeit verdient mein Lob, wenn das nur jeder so beherzigte!
Ganz in Ruhe werde ich durch die auffallend geschmackvoll eingerichteten Maisonette-Räume geführt und bekomme ein informatives Vorgespräch. Merken kann ich mir jetzt ohnehin nicht alles, höre ich doch schon die Kältetonne von unten nach mir rufen. Nervös blinzle ich durchs Fenster in die Sonne und verabschiede mich von der wohligen Wärme im Raum. „Ja doch, komm' ja schon!“

 

Es ist soweit! Kaltes Wasser ist nicht meins, doch kalter Dampf? Wie reizvoll! Ich schlüpfe in neue weiße Söckchen, die auf einem Schemel auf mich warten, entkleide mich bis auf mein Höschen und stecke meine Füße in dicke Norwegerpuschen. Ich möge mich bitte drehen und schön ausatmen, am besten puste ich den Stickstoff-Dampf leicht von mir weg. Gesagt, getan, und dann wird aufgedreht.
 
Sachte fällt die Temperatur. Und sinkt. Und sinkt. Eben war es noch cool, aber schnell wird es immer cooler – bei minus 161 Grad ist Schluss – doch echt am allercoolsten! Was für ein Kick! Bin ich doch sehr vertraut mit meiner Gänsehaut, so lerne ich den Begriff heute völlig neu kennen. Es zwiebelt an den Beinen, ich spüre Millionen kleine Nadelstiche auf der Haut, doch besonders intensiv nehme ich die Eiseskälte an den Oberschenkeln wahr. Ob sich da meine ganzen Fettzellen treffen?
Egal, alles egal. Ich spüre noch was anderes ganz intensiv: mein Gehirn produziert gerade einen enormen Botenstoff-Cocktail: Serotonin, Dopamin, Endorphin..... in ziemlich hohen Dosen! Saucool! So könnte sich wohl mein Gemüse im Gefrierfach fühlen...

 

„Noch 40 Sekunden, Conni!“ - „Was? Nein, liebste Tina, lass mich bitte noch ne halbe Stunde frieren!“ Doch die „Therapie“ ist nach 3 Minuten beendet. Mehr würde nichts bringen. Meine Haut zog sich zusammen, als habe sie gerade Höchstleistungssport überlebt.

Ich muss jetzt nicht mal duschen, könnte direkt wieder ins Büro, wenn ich eins hätte. Als ich draußen bin, kommt mir doch glatt eine Hamburger Promigröße entgegen. Wie passend, denn die Anwendungen haben ihren Hollywood-Preis; doch wenn ich höre, dass Tina sogar mit Therapeuten, Sportlern und Ärzten kooperiert, dann setzt sie damit noch mal einen drauf! Schuppenflechte, Rheuma und andere Gelenkschmerzen sind hier am richtigen Ort! Dass man noch nebenbei auch an Gewicht verliert – besser könnte es nicht laufen, welch Bonbon!

 

Zuhause habe ich bereits Entzugserscheinungen. Wie war das? Ich darf auch noch die Spezial-Gesichtsbehandlung testen? Ich halte die Lifting-Proben in den Händen, die mir Tina zum Schluss in die Hand gedrückt hatte. Sogar mit Pflegeprodukten kenne sie sich ebenfalls bestens aus, liegt hinter ihr doch eine lange Karriere als Dior-Außendienstlerin sowie Fachfrau bei Estée Lauder.

 

Ich streiche über meine Oberschenkel. Die Gänsehaut hat sich zurück gezogen, doch was geblieben ist, ist eine Haut, die wohl gerade zu mir sprechen will. Sie kribbelt mir eine unglaubiche Wohligkeit... Ich weiß genau, sie will noch mal! Jaja, kein Wunder, ich doch auch! :-)