Mein Experiment. Von mir. Ich: *06/1969. Mami im Doppelpack. Verwitwet. Hamburgerin. Neugierige. Strahlende. Optimistin. Buchautorin. Traurednerin. Gurkenhasserin. 


MEIN EXPERIMENT! MEINE CHALLENGE!

 

Wovon träumen, fantasieren Männer?

Und vor allem jene, die mir gleich ins Auge stechen?

Jene, die ich niemals, unter keinen Umständen, auf offener Straße angesprochen hätte, obwohl sie zu jenen gehören, die.....das mentale Kino ankurbeln, direkt ins so verdammte 'Beuteschema' passen, um mit Freundinnen hinter vorgehaltener Hand leise zu flüstern: "Ey! Guck mal, der da! Boah.... coole Type!"- "Na, los, geh'n wir hin!" - "WAS??? Niiiiemals!"

 

Verraten sie mir ihre Wünsche, Erwartungen und Vorstellungen? Tipps, Tricks, Verlorenes, Gewonnenes? Werden sie sich einlassen auf eine Plauderstunde mit Kaffee und Croissant - die Menschen meiner (!) Heimatstadt Hamburg?

 

Werden Singles unter ihnen sein, die ebenfalls Tinder & Co ein Schnippchen schlagen wollen?

Werden Liierte unter ihnen sein, die mir verraten, wie sie GLÜCK in Beziehungen buchstabieren?

 

Ich benutze also meinen Blog und sage den verklemmten Angstbremsen in meinem Kopf den Kampf an - wenngleich nicht ohne Kalkül, warum es mir nun leichter fällt, meine eigenen Schatten zu überwinden und auf Männer zuzugehen, die mir (auf jenen 1. berühmten Blick) "aufregend" und interessant erscheinen - geleitet vom berühmten Beuteschena!? Die ich - zum Selbstzweck meiner kleinen Forschungsreise - nun (tatsächlich?) anspreche / anschreibe und gespannt ihre Reaktion abwarte. 

 

Ich hatte keine Ahnung, wer den Anfang machen würde.... bis gleich die 1. Ansprache ein Volltreffer war. Und schon wenige Stunden nach meinem Bericht war das Feedback schier überwältigend! Und deshalb mache ich mal weiter..... auf in die nächsten Runden! Ich finds richtig aufregend! 

P.S: Sie müssen natürlich keine Hamburger sein, doch sich in meiner Stadt zumindest solange aufhalten, dass sich ein Talk ganz vis-a-vis ergeben kann!

P.P.S: Nein, ich nehme (vorerst) keine Bewerber an, denn ich (!) will / muss lernen, alte Muster zu durchbrechen und Hürden zu überwinden.