Aufs Gedächtnis, fertig los!

 

das Buch "die Kunst, aufzuräumen" (vom Schweizer Komiker Urs Wehrli), durfte natürlich im Buchregal einer Wohnkosmetikerin nicht fehlen. Als ich kürzlich vom Memory-Spiel erfuhr, musste ich es wissen!

Und nun fordere ich mich und andere heraus, auch wenn ich in den letzten 40 Jahren wahrscheinlich nicht 1 (!) Spiel gegen meine Kinder oder Freunde gewonnen habe. Aber dieses Spiel macht so viel Laune, das eine Niederlage kaum weh tun kann!

Gibt es irgendeinen Spielschrank, in dem nicht der Memory-Klassiker zu finden ist? Und wer schon längst der Blumen, Sonnen, Monde und Zahnbürsten-Motive überdrüssig ist, wagt sich eben mal an diese Ausgabe.... überhaupt kommen Gesellschaftsspiele wieder in Mode, und das Aufräumen bleibt auch stets ein Thema, wenngleich auch niemand drauf gekommen wäre, in welchen Ausmaßen es der Schweizer verstanden hat!

P.S. Und wer jetzt keine Freunde hat, der spielt doch einfach gegen sich selbst! :-)

 

Wen könntet ihr außer euch noch beschenken? (17,90€)

http://metermorphosen.de/games/frameset_spiele.htm