JA!

Dieses kürzeste deutsche Wort – es ist mir das liebste geworden: JA! - 2 Buchstaben, die gemeinsam Seite an Seite stehen und sich zusammen eine so große Bedeutung geben. JA – von meinen Paaren zu mir als ihre Rednerin. Und JA von mir zu meinen Paaren. Die sich trauen, sich mir anvertrauen. Diese Arbeit ist heilend, ein Glücksverstärker. Vor über 1 Jahr – nach einem privaten Schicksalsschlag, der von heute auf morgen mein und das Leben von 4 Kindern komplett aus den Angeln hob, saß ich mit dicken Augen vor neuen Paaren, die sich mir vorstellten. Eine Auszeit nehmen? Keine Chance - the work must go on! Ich höre meinen Satz wie eine Schallplatte mit Sprung: „Keine Sorge! Bis zu eurer Trauung strahlen diese Augen wieder!“ Und die Paare glaubten mir. Vertrauten mir. Mir, die Verträge grundsätzlich nur per Handschlag besiegelt. Mir, der sie ihre Geschichten offenbarten, intim und transparent. So viele Paare... so wertvolle gemeinsame Wege. Und immer hatte ich vorweg – nicht ohne Augenzwinkern - gewarnt: „Ich quäle euch ein wenig! Ist nicht gerade ein Zuckerschlecken mit mir. Ist intensiv, doch ich verspreche, dass ihr am Ende......!“

 

Was für eine Saison (in der ich nebenbei auch noch mein Buch beendete und meinen Herzblutblog weiter füllte)! 100% Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit. Lässigkeit und Nähe.

 

Fremde, die zu Verbündeten wurden. Ich habe jede noch so kleinste Nachricht meiner Bräute geliebt, oft auch nur ein schneller Gruß, ein kleines Lebenszeichen. Ich liebe meine Paare – und kriege Bauchweh, wenn ich im Netz lesen muss, dass es nicht allen Rednern so geht.

 

Nun ist bereits die nächste Saison... wir Hochzeitsdienstleister sind immer ein bisschen der Zeit voraus und bereiten uns mental auf die kommende Saison mit fantastischen Turteltauben vor. Ich bin in meiner Vorfreude kaum zu bremsen. So ist es, das Aufbrennen statt Ausbrennen, wenn man soooo sehr liebt, was man tut. Auch wenn ich schon heute weiß, dass kleinste Pannen vielleicht wieder bevorstehen.

 

Ich freue mich auf kommende Netzwerktreffen und den Austausch mit meinen Lieblingskollegen sowie Begegnungen mit neuen Dienstleistern. So vielen bin ich unendlich dankbar – dafür, dass sie mir vertrauten, ihre Paare an mich zu verweisen, wenn sie selbst keinen Auftrag mehr annehmen konnten. Und erst recht danke ich meinen wundervollen Team-Perlen Duni, Gudi und Katja, die mich fantastisch vertreten – ob auf Messen, bei Buchlesungen und allem voran bei den Zeremonien unserer Traumpaare! Und... ich sehe weiteren Buchlesungen (in Brautmodegeschäften, Buchhandlungen und bei JGAs) aufgeregt entgegen! DANKE!

 

2020 kann kommen (aber es darf mir auf keinen Fall weitere geliebte Menschen nehmen!)

www.verliebtereden.de